Frauenratgeber – Wie man fit und gesund bleibt

Hier sind 10 Tipps für Frauen wie man fit und gesund bleibt:

1. Gesundheit und Fitness beginnen mit ausgewogener Ernährung.

Du solltest das Idealgewicht für Dein Alter kennen und im Auge behalten. Sprich’ mit Deinem Arzt um herauszufinden welche Ernährung für Dich ideal ist und fange an dies in Deinen Alltag einzubauen. Falls Du Gewicht reduzieren möchtest, solltest Du versuchen Lebensmittel mit hoher Kalorienzahl, aus Deinem Essensplan zu eliminieren. Lebensmittel, die einen hohen Ballaststoffgehalt und einen niedrigen Fettgehalt haben sollten den Großteil Deiner Einkaufsliste ausmachen, anstelle von rotem Fleisch, Zucker und fetthaltigem Essen.

2. Trinke viel Wasser.

Pro Tag solltest Du mindestens 8 Gläser Wasser trinken. Dies spült Giftstoffe aus dem Körper. Stillende Frauen sollten besonders viel Trinken um nicht dehydriert zu werden.

3. Nimm Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel.

Besonders wichtig ist es extra Kalzium zu sich zu nehmen. Für Frauen jeden Alters ist extra Kalzium hilfreich. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Kalzium Krämpfe und PMS (Prä-Menstruales Syndrom) lindert. Außerdem wirkt es vorbeugend gegen Osteoporose, was besonders wichtig für Frauen in den Wechseljahren ist. Vitamin E sorgt für eine starke Immunabwehr. Frauen in den Wechseljahren sollten Vitamin E-400 zu sich nehmen, da es Hitzewallungen und nächtliche Schweißausbrüche lindert. Zudem sagt man Vitamin E eine faltenreduzierende Wirkung nach.

4. Gebe das Rauchen auf.

Falls Du rauchst, hör auf damit. Am besten sofort. Besonders schwangere Frauen sollten dies beherzigen, da Rauchen nachweislich die Gesundheit des Embryos gefährdet. Frauen, die in der Schwangerschaft rauchen, führen ihrem Kind die Giftstoffe direkt durch ihr Blut zu. Aktuelle Studien zeigen außerdem, dass rauchende Frauen anfälliger für Krankheiten sind als rauchende Männer. Raucherinnen haben ein erhöhtes Risiko an Krebs zu erkranken, beispielsweise Brustkrebs. Alkohol hat einen ähnlich negativen Effekt auf den Körper, achte auf moderaten Konsum.

5. Sorge für genug körperliche Betätigung in Deinem Alltag.

Sei es ein Spaziergang nach der Arbeit, die Treppen anstelle des Aufzuges zu nehmen oder mit den Kindern zu toben, wenn Du abends nach Hause kommst. Sportprogramme, die Du zu Hause machen kannst sind eine gute Alternative, falls Du wenig Zeit fürs Fitnessstudio hast aber trotzdem fit bleiben möchtest. Yoga und Pilates sind sehr effektive Sportarten, die Du auch zu Hause praktizieren kannst. Regelmäßige Bewegung reduziert Dein Risiko von Herz- und Gefäßerkrankungen.

6. Vermeide Stress.

Viele Frauen haben zu viel Stress. Es ist bekannt, dass Stress zu allerlei Krankheiten führt. Versuche so viel Entspannungs-Zeit wie möglich in Deinen Alltag zu integrieren. Lese ein gutes Buch, treffe Dich mit lieben Freunden oder treibe Sport. Verwöhne Dich selbst mit einer Schönheitsbehandlung oder etwas Shopping. Und achte besonders darauf ausreichend Schlaf zu bekommen um Deine Energie wiederherzustellen!

7. Benutze Sonnencreme um Deine Haut vor Sonnenschäden zu schützen.

Trage einen Hut, wenn Du in der Sonne unterwegs bist um Deine Haut zu schützen. Zu viel Sonne ist äußerst schädlich für die Haut und erhöht Dein Hautkrebsrisiko ausschlaggebend. Zudem lässt zu viel Sonne die Haut schneller altern, was sich dann in vermehrten Falten zeigt.

8. Achte auf regelmäßige Besuche beim Zahnarzt, um Dein schönstes Lächeln zu behalten.

Die professionelle Reinigung und Vorsorgeuntersuchung ist unerlässlich, um schlechtem Atem und Karies vorzubeugen.

9. Gehe regelmäßig zum Gynäkologen.

Ab dem 18. Lebensjahr sollten alle Frauen zu ihrem jährlichen Check beim Gynäkologen erscheinen und einen Abstrich vornehmen lassen. Frauen, die älter als 40 sind sollten zusätzlich als Vorsorge zur Mammographie. Bereits nach der Pubertät sollten Frauen damit beginnen regelmäßig ihre eigene Brust abzutasten und jegliche Veränderung oder Auffälligkeit ihrem Arzt mitzuteilen.

10. Safer Sex ist extrem wichtig.

Kondome sollten immer benutzt werden, so dass Geschlechtskrankheiten nicht übertragen werden können.